• Kontakt
  • Navigation
Anfragen aus EMEA
Für weitere Informationen und Anfragen aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika kontaktieren Sie bitte:
Zum Kontaktformular
Anfragen aus den USA
Für weitere Informationen und Anfragen aus den USA kontaktieren Sie bitte:
Zum Kontaktformular

Hekatron geht mit iCAS auf Nummer sicher

Zukunftssicherer Schutz geschäftskritischer Dokumente sind für Hekatron unverzichtbar

In der Sicherheitstechnik steht auch die Sicherheit geschäftskritischer Dokumente an erster Stelle. Der bestehende Archivspeicher von Hekatron war zu langsam und zu statisch. Die neue Generation des digitalen Archivs sollte sich nahtlos in die bestehende IT-Infrastruktur einfügen. Zudem sollte idealerweise die virtualisierte Umgebung unterstützt werden, um höhere Flexibilität und Skalierbarkeit zu erreichen.

Der Erfolg auf einen Blick:

Hohe Performance von iCAS macht Langzeitarchivierung der Backups überflüssig
Kaum Aufwände für die Administration und Wartung der Langzeitarchivierung
Schneller Zugriff über ELO professional auf die in iCAS gespeicherten Dokumente
Nahtlose Integration in die bestehende IT-Infrastruktur
Das Unternehmen

100% Sicherheit

Das Unternehmen im Überblick:
  • Unternehmen: Hekatron GmbH
  • Branche: Brandschutz
  • Mitarbeiter: ca. 790
  • Fokus: Systeme des anlagetechnischen Brandschutzes
  • Hauptsitz: Sulzburg

Hekatron ist führend in Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Systemen des anlagetechnischen Brandschutzes. Im Unternehmen entstehen jeden Tag zwischen 700 und 1000 Kundenbelege. Dokumente aus der Buchhaltung müssen dabei 10 Jahre, technischen Dokumente dagegen schon 15 Jahre nachdem das Produkt zuletzt an einen Kunden geliefert wurde, vorgehalten werden. Da Sicherheit damit praktisch in der Unternehmens-DNA verankert ist, wollte Hekatron auch beim eigenen digitalen Archiv auf dem neuesten Stand der Technik sein.

Die Herausforderung

Zukunftssicherer Archivspeicher als Zielvorgabe

„Die revisionssichere Archivierung der technischen Dokumente ist für uns sehr wichtig, da wir uns mit den Hekatron Produkten in sicherheitsrelevanten Bereichen bewegen.“

Thomas Wagner
Mitarbeiter bei Hekatron

Die eingesetzte Speichertechnologie war in die Jahre gekommen und mittlerweile für reibungslose Geschäftsabläufe zu langsam, schwer zu administrieren und nicht flexibel erweiterbar. Der Datenzugriff dauerte bis zu zwei Minuten, was für die Mitarbeiter aus verschiedenen Abteilungen nicht akzeptabel war. Außerdem verursachte die bestehende Lösung hohe Aufwände für die IT-Administration. Gesucht wurde daher als Ersatz eine Lösung, die sich nahtlos in die bestehende IT-Infrastruktur integrieren ließ: Softwareseitig gab es das ERP-System von ifax.OPEN und das Dokumentensystem ELO professional. Auf der Hardware-Seite wurden bereits HPE ProLiant Server und die Speicherlösung HPE MSA eingesetzt. In der Zukunft sollte idealerweise die virtualisierte Umgebung von Hekatron unterstützt werden.

Die Lösung

Zuverlässige Speicherlösung im Hintergrund

Die Empfehlung eines Systemhauspartners war eindeutig: iCAS von iTernity. Seitdem iCAS installiert ist, werden sämtliche Dokumente automatisch in ELO professional abgelegt und dann automatisch in iCAS archiviert.

iCAS erfüllte alle Anforderungen von Hekatron und bot darüber hinaus noch zahlreiche weitere Vorteile:

  • Revisionssichere Archivierung der relevanten Daten
  • Die hohe Performanz erlaubt direkten Zugriff auf die Daten
  • Vereinfachte Administration
  • Automatische Anfertigung eines Backups der letzten 4 Wochen

Derzeit liegt die Zahl der archivierten Belege und Dokumente schon bei mehreren Millionen. In Zukunft könnten noch andere Daten, wie zum Beispiel E-Mails, für die revisionssichere Langzeitarchivierung in Frage kommen.

„iCAS ist unser Worker im Hintergrund, auf den wir zuverlässig bauen können. Das System schützt und speichert die Daten aus den Produktivsystemen, tritt aber nach außen nicht in Erscheinung.“

 

 

Thomas Wagner
Mitarbeiter bei Hekatron

Das könnte Sie auch interessieren

Insights, News & Events | Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Zum Newsletter anmelden