• Navigation
  • Warenkorb
SUSE Enterprise Storage (SES) End-of-Life

SUSE EOL – und nun?

Kontaktieren Sie uns
Scroll

Abkündigung von SUSE Enterprise Storage

Das Ende naht. Das trifft zumindest auf die Weiterentwicklung von SUSE Enterprise Storage, kurz SES, zu. Denn der Ceph-basierte Storage-Cluster wurde von SUSE aus dem Programm genommen.

Was bedeutet das angekündigte End-of-life (EOL)? Im ersten Schritt wird es keine neuen Installationen von SUSE Enterprise Storage mehr geben, das Produkt wird nicht mehr gelistet und verkauft. Der Support und auch Kapazitätserweiterungen für bestehende SES-Kunden läuft eingeschränkt weiter. Kurz- bis mittelfristig müssen sich SES-Kunden somit nach Alternativen umsehen, denn SUSE will sich in Zukunft auf containerisierte Storage-Lösungen konzentrieren und den Fokus nicht mehr auf die Weiterentwicklung von SUSE Enterprise Storage legen.

Wo kommt SUSE Enterprise Storage zum Einsatz?

SUSE Enterprise Storage (SES) ist eine software-basierte Lösung, welche auf dem verteilten Objektspeicher Ceph basiert. SES ermöglicht den einfachen Aufbau eines Ceph-Clusters auf Basis von kostengünstigen x86-Standardservern. Die zentralen Merkmale und Vorteile von SUSE Enterprise Storage sind:

  • Software-basierte Speicherlösung auf Basis der Open Source Ceph-Technologie
  • Einsatz preiswerter Commodity-Hardware
  • Scale-out Cluster-Architektur
  • Zentrale Verwaltung für Object-, Block- und File-Storage
  • Einfache Handhabung dank Self-Healing und Self-Management
  • Hochverfügbarkeit ohne Single Point of Failure

Welche Alternativen gibt es jetzt?

Die Einsatzbereiche von SUSE Enterprise Storage sind sehr unterschiedlich, das Ziel dahinter lässt sich jedoch einfach zusammenfassen: SES-Kunden suchen eine kostengünstige und flexible Speicherlösung für große Datenmengen.

 

Mit diesem Ziel vor Augen ist iCAS FS eine interessante Alternative für SES-Kunden, welche den Fokus weiterhin auf Offenheit, Kosteneffizienz und Skalierbarkeit setzen wollen. Die software-basierte Scale-out Plattform iCAS FS basiert auch auf Linux (SUSE Enterprise Linux Server SLES 15 SP2 wird direkt von iTernity installiert und gewartet), einem verteilten Dateisystem und x86-Hardware. Damit erfüllt es die oben beschriebenen Vorteile von SUSE Enterprise Storage: iCAS FS ist außerordentlich kosteneffizient, unbegrenzt skalierbar, offen, flexibel und hochverfügbar.

 

Doch die Scale-out Plattform von iTernity bietet darüber hinaus noch weitere Vorteile, welche die bittere Pille der SES-Abkündigung ins Positive verwandeln können:

  • Kein Aufwand: dank Zero-Touch Betrieb, einem selbstverwalteten System und Managed Service Konzept, haben Anwender kaum Aufwand mit dem System. In konkreten Zahlen bedeutet das: 61% weniger Verwaltungsaufwand im Vergleich zur Public Cloud, 76% weniger verglichen mit proprietären Speichersystemen (ESG Economic Validation). Das hat auch deutliche Auswirkungen auf die Gesamtkosten, denn iCAS FS ermöglicht Einsparungen in Höhe von 53% im Vergleich zur Public Cloud.
  • Compliance Fokus: iCAS FS bringt alle Funktionen zum langfristigen Schutz geschäftskritischer Daten mit, wie z. B. WORM-Speicherung, Retention Management, Verschlüsselung, synchrone und asynchrone Replikation und Self-Healing. Dabei können verschiedene Mandanten flexibel in getrennten Repositories verwaltet werden.
  • Eine Plattform, viele Anwendungsfälle: iCAS FS eignet sich optimal für den Schutz von Daten aus unterschiedlichen Anwendungen und Quellen. Die Scale-out Plattform ermöglicht beispielsweise die Entlastung Ihrer Primärspeicher, kann als WORM-Archiv, sicheres Backup Target oder für Cold Data Filing und Big Data Tiering eingesetzt werden. Und das alles in einer Plattform, ohne Aufwand für Ihre IT.
  • Klein starten, nach Bedarf wachsen: Der Start mit iCAS FS ist bereits ab einem Cluster-Knoten und 20 TB möglich. Dabei werden nur ein Standard-Ethernet-Netzwerk für die Node-Anbindung und keine Schulungen oder komplexen Services benötigt. Nach dem einfachen Start sind dem System keine Grenzen gesetzt, da durch Hinzufügen weiterer Knoten unbegrenzt skaliert werden kann.

Auf der Suche nach zukunftssicheren Alternativen?

Sie möchten mehr über iCAS FS erfahren und Ihre Anforderungen mit uns besprechen? Kontaktieren Sie uns einfach und wir vereinbaren einen Termin mit Ihnen.

Ich möchte die folgenden Newsletter abonnieren:

Wir verarbeiten Ihre im Formular eingegebenen Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage. Falls Sie sich darüber hinaus für den Newsletter anmelden, speichern wir Ihre Daten, um Ihnen regelmäßig die angeforderten Newsletter zu schicken. Sie können sich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter abmelden. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihre Nachricht!
Wir bearbeiten Ihre Anfrage schnellstmöglich und treten wieder in Kontakt mit Ihnen.
Hier ist wohl etwas schiefgegangen...
Bitte versuchen Sie erneut die Anfrage abzusenden oder kontaktieren Sie uns unter: info@iTernity.com | +49 761 590 34 810
Insights, News & Events | Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Zum Newsletter anmelden