• Warenkorb
  • Navigation

Checkliste: So finden Sie die passende Archivierungssoftware für die Langzeitarchivierung

Ihre aktuelle Datenarchivierung kann die hohen Anforderungen nicht mehr erfüllen oder Sie wollen eine neue Archivierungssoftware einführen? Dann stehen Sie vor der Frage, welche Software die richtige für die Langzeitarchivierung in Ihrem Unternehmen ist.

 

Die Suche und Lösungsauswahl wird für Unternehmen zur Herausforderung, da unzählige Faktoren berücksichtigt werden müssen:

  • Flexibilität
  • Skalierbarkeit
  • Compliance
  • Kosten

 

Welche Kriterien eine Software für die Langzeitarchivierung sonst noch erfüllen sollte, erfahren Sie in unserer Checkliste.

Diese Daten speichern wir in unserem CRM System. Wir verwenden sie, um Ihnen die angeforderten und weiterführende Informationen zu unseren Produkten und Dienstleistungen bereitzustellen, z. B. durch E-Mail-Kampagnen und telefonische Kontaktaufnahme. Weitere Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Vielen Dank für Ihr Interesse
Wir senden Ihnen die Checkliste als Downloadlink an die angegebene E-Mail Adresse. Sollten Sie weitere Fragen haben, können Sie uns gerne auch direkt kontaktieren: info@iTernity.com | +49 761 590 34 810
Hier ist wohl etwas schiefgegangen...
Bitte versuchen Sie erneut die Anfrage abzusenden oder kontaktieren Sie uns unter: info@iTernity.com | +49 761 590 34 810

Warum eine Archivierungssoftware für die Langzeitspeicherung von Daten?

Planungssicherheit in der IT ist rar gesät. IT-Landschaften in Unternehmen unterliegen einer ständigen Veränderung und Weiterentwicklung. Das betrifft auch die langfristige Speicherung von Daten aus einer Vielzahl von Applikationen und Geschäftsanwendungen sowie die Speicherinfrastruktur, die durchschnittlich alle 4 bis 5 Jahre Hardware-bedingt ausgetauscht werden muss.

 

Unabhängig von Applikationen und Speichersystemen sollen geschäftsrelevante Daten unverändert erhalten bleiben. Doch welche Technologien werden sich in Zukunft durchsetzen? Welche Datenmengen werden in den nächsten Jahren tatsächlich anfallen? Und wie können Daten langfristig geschützt und konsistent gespeichert werden? Die Speicheranforderungen wachsen und verändern sich mit diesen Entwicklungen rasant.

 

Datenarchivierung muss aus diesem Grund flexibel, kostengünstig und effizient sein, was eine dynamische Archivinfrastruktur erfordert. Mit einer Archivierungssoftware erhalten Sie einen Software-Layer, der die Archivierungsfunktionalitäten bündelt und zentralisiert. Ihre Datenarchivierung wird dadurch frei skalierbar, unabhängig von der Speicherhardware und flexibel in der Architektur.

 

Erfahren Sie in unserer Checkliste, woran Sie eine Archivierungssoftware erkennen, die genügend Flexibilität mitbringt, um Daten langfristig zu speichern.

Welche Kriterien beeinflussen die Wahl für eine Langzeitarchivierung?

Unternehmen und Organisationen stehen bei der langfristigen Speicherung von Daten vor drei Kernherausforderungen, die für die Wahl einer Archivierungssoftware ausschlaggebend sind:

Rechtliche Vorgaben erfüllen

Viele Unternehmensdaten müssen aufgrund von rechtlichen Anforderungen teilweise Jahrzehnte lang aufbewahren. Die Daten müssen Behörden, wie zum Beispiel dem Finanzamt, bei Bedarf umgehend und in einem maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt werden. Dabei können die vom Gesetzgeber vorgegebenen Archivierungszeiträume bis zu 30 Jahre betragen oder wie für Gebäudepläne und Unterlagen für medizinische Geräte für den gesamten Lebenszeitraum.

Rechenzentren verändern sich

Nicht nur rechtliche, sondern auch technische Anforderungen erschweren die Wahl einer Archivierungssoftware. Der schnelle technologische Fortschritt ohne klare Aussicht, welche Technologien sich in Zukunft durchsetzen werden, erschweren die Planungs- und Investitionssicherheit für die IT-Infrastruktur. Historisch gewachsene Strukturen und Silos in Rechenzentren erhöhen die Komplexität immens. Da die Systeme getrennt voneinander verwaltet werden müssen, entsteht ein hoher Administrationsaufwand. Durch redundante Ausgaben für Support- und Wartungsverträge vieler einzelner Lösungsanbieter steigen die Kosten.

 

Viele CIOs, IT-Verantwortliche und Administratoren sind deshalb auf der Suche nach Lösungen, um diese Silos aufzubrechen und Betriebsausgaben sowie den administrativen Aufwand zu verringern.

Wachsende Datenmengen

Laut IDC wird das globale Datenwachstum bis 2025 175 ZB erreichen. Datenmengen weltweit wachsen damit ca. 25 Prozent im Jahr. Im Schnitt verdoppeln sich die Datenmengen einer Organisation so alle drei Jahre. Wer sich auf dieses Datenwachstum nicht vorbereitet, wird von den Datenmengen erschlagen. Dabei hat nicht jede Organisation bereits heute hunderte von Terabytes zu verwalten. Diese Unternehmen und Organisationen benötigen flexible Lösungen für die Datenarchivierung, um mit dem zu erwartenden Datenwachstum und der zunehmenden Digitalisierung zu wachsen.

 

Welche Punkte Sie zudem beachten müssen, erfahren Sie in unserer Checkliste.

Insights, News & Events | Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Zum Newsletter anmelden