Klinikum Karlsruhe modernisiert Langzeitarchivierung mit iCAS

April 2016 
Im Städtischen Klinikum Karlsruhe fallen rapide wachsende Datenmengen an, insbesondere durch die bildgebenden Verfahren der Radiologie. Die Langzeitarchivierung dieser und weiterer archivierungs- pflichtiger Daten stellt höchste Ansprüche an die Leistungsfähigkeit und Skalierbarkeit der Datenspeicher. Die mit iTernity iCAS gesteuerte Archivplattform ermöglicht es dem Klinikum, flexibel und kostengünstig auf den steigenden Archivierungsbedarf zu reagieren.

Bisher wurde im Klinikum eine EMC Centera System Appliance als Archivierungslösung eingesetzt. Bei dieser waren Plattenspeicher und Server in gemeinsamen Gehäusen verbaut. Nach Aussage der IT-Abteilung reichte die System Appliance für die Datenexplosion auf Dauer nicht aus. „Der Aufwand zum Weiterbetrieb der bisherigen Archivierungslösung wäre, betriebswirtschaftlich gesehen, sehr grenzwertig gewesen“, so Hussy. Die ITAbteilung des Klinikums sah dringenden Handlungsbedarf und beschloss, auf eine skalierbare und virtualisierbare Speicherlösung umzusteigen.

Den kompletten Anwenderberichts zum Download erhalten Sie hier

Das Referenzvideo mit Interview finden Sie hier

Zurück